Corona: Populäre Maßnahmen für Besprechungen

Als Berater und Auditor setzt man sich zwangsläufig mit den unterschiedlichen Gegebenheiten und Vorgaben für Besprechungen bei Kunden auseinander. Dabei ist es besonders spannend zu sehen, wie unterschiedlich die aktuelle pandemische Lage von den Unternehmen eingeschätzt und mittels Maßnahmen im Hygienekonzept behandelt wird. Folgende Maßnahmen sind momentan für unabwendbare Vor-Ort-Termine sehr populär: 

 

  • Besprechungsteilnehmern wird die Teilnahme formell untersagt, wenn sie eines oder mehrere der folgenden Symptome aufweisen: Fieber, Husten, Schnupfen, Muskelschmerzen, Schwindel, Erbrechen, Durchfall
  • Die Körpertemperatur der Besprechungsteilnehmer wird mittels Stirnthermometer kontaktlos gemessen und bei einer Überschreitung von 37,5°C  wird die Teilnahme untersagt.
  • Die Kontaktflächen in Besprechungsräumen werden nach jeder Sitzung mit einem wirksamen Flächendesinfektionsmittel desinfiziert.
  • Vor dem Betreten des Besprechungsraumes, müssen alle Teilnehmer ihre Hände waschen/desinfizieren.
  • Besprechungsteilnehmer müssen während der Besprechung einen Mund-Nase-Schutz tragen.
  • Fenster im Besprechungsraum müssen während der Sitzung geöffnet sein. 
  • Während der Besprechung muss ein Mindestabstand von 2-3 Metern zwischen den Teilnehmern eingehalten werden. Die maximale Anzahl der Teilnehmer wird entsprechend begrenzt.
  • Besprechungsteilnehmer müssen eine aktive Corona-Warn-App vorzeigen, die ein niedriges Risiko ausweist.
  • etc.

 

Aufgrund der pandemischen Lage kann man aus meiner Sicht prinzipiell festhalten, dass Vor-Ort-Termine und Besprechungen ein gewisses Risiko in sich bergen. Unternehmen die dieses Risiko noch nicht adäquat erfasst, bewertet und mit wirksamen Maßnahmen belegt haben, kann man nur viel Glück und den betroffenen Mitarbeitern Gesundheit wünschen: 

 

Bleiben Sie gesund!

PS: Verlassen Sie sich nicht auf das Glück.

Beratung: ISO 27001, B3S, KRITIS, IT-SiKat, TISAX®, VAIT, VDA ISA, §8a BSIG, KritisV, ISO 27002, IT-Sicherheitskatalog, ISO 27019, §11 1a EnWG, §11 1b EnWG
Audit: ISO 27001, B3S, KRITIS, IT-SiKat, TISAX®, VAIT, VDA ISA, §8a BSIG, KritisV, ISO 27002, IT-Sicherheitskatalog, ISO 27019, §11 1a EnWG, §11 1b EnWG
Audit: ISO 27001, B3S, KRITIS, IT-SiKat, TISAX®, VAIT, VDA ISA, §8a BSIG, KritisV, ISO 27002, IT-Sicherheitskatalog, ISO 27019, §11 1a EnWG, §11 1b EnWG
KRITIS-Prüfung: B3S KRITIS, Ernährung, Ernährungsindustrie, Ernährungswirtschaft, Anlagen zur Steuerung und Bündelung (Aggregatoren), Gesundheitsversorgung im Krankenhaus, Pharma, Datacenter & Hosting
Termin prüfen: ISO 27001, B3S, KRITIS, IT-SiKat, TISAX®, VAIT, VDA ISA, §8a BSIG, KritisV, ISO 27002, IT-Sicherheitskatalog, ISO 27019, §11 1a EnWG, §11 1b EnWG

TISAX® und ENX® sind eingetragene Marken der ENX Association.